Audiotraining – The Listening Program

 

Audiotraining – The Listening Program

 

Ein Audiotraining basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen von Dr. A. Tomatis ist angezeigt bei:

  • Schwierigkeiten in der Sprachverarbeitung
  • Schwierigkeiten im Sprachausdruck
  • Schwierigkeiten beim Lesen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Autismus/Asperger

blank - nicht löschen oder verschieben!

Was ist ein Audiotraining?

 

 

In Zusammenarbeit mit Dr. A. Tomatis entwickelte Advanced Brain Technologies (ABT) in den 90er Jahren ein Audioprogramm für das Heimtraining.

The Listening Program – TLP – ist verwandt mit anderen Audiotherapien und verwendet modifizierte Musik, um die auditorische Wahrnehmung und Verarbeitung zu verbessern.

Die Grundlage von TLP bilden die Forschungsergebnisse von Dr. A. Tomatis, der eine Therapie entwickelt hat, bei welcher das Ohr seine Funktion in der Verarbeitung von Tönen verbessern kann. Grundlage dazu sind die durch Tomatis definierten Frequenzzonen.

Das Ohr ist für viele Dinge verantwortlich, nicht nur für die auditorische Wahrnehmung. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Aufmerksamkeitssteuerung, Unterscheidungsfähigkeit, Ausdruck, Selbstregulation und im sozialen Engagement.
Ein gesundes auditorisches System ist Grundvoraussetzung für eine gute Interaktion mit der Umwelt.

Information Audiotraining

.

Wie funktioniert es?

 

 

Tomatis entdeckte, dass gewisse auditorische Funktionen verbessert werden können, wenn man mit speziell gefilterter Musik das Ohr über Kopfhörer trainiert. Die ersten Versuchspersonen stellten in vielen Lebensbereichen, wie z.B. Schule, Arbeit, Beziehungen, Kreativität, Musikverständnis Verbesserungen fest.

Tomatis fand heraus, dass hören und horchen nicht dasselbe sind. Hören ist eher passives Wahrnehmen von Geräuschen. Horchen ist dynamisch und beinhaltet die Fähigkeit, Geräusche herauszufiltern und unerwünschte Geräusche zu unterdrücken.

TLP trainiert die Fertigkeiten des Horchens und der auditorischen Verarbeitung im Zusammenhang mit den dazugehörigen Gehirnarealen.

 

Frequenzzonen nach Dr. A. Tomatis

Die Frequenzzonen entstanden auf Grund von klinischen Beobachtungen und audiometrischen Messungen, die die Beziehung zwischen auditorischen Defiziten und Funktionen sichtbar machten.

Wenn z.B. Defizite in der Wahrnehmung von Frequenzen im Bereich der Sprache vorhanden waren, dann fand Tomatis auch Defizite in der Sprache. Tomatis stellte fest, dass durch ein Training dieser Frequenzen mit modifizierter Musik diese Defizite in der Wahrnehmung behoben werden konnten und sich die Sprachfunktion verbesserte.

Frequenzzonen

 

Behandlungsablauf

 

 

Eine normale Therapie umfasst 100 Std. Training während 40 Wochen.

Nach einer Abklärung mittels Fragebogen Stellen wir Ihnen ein individuelles Training zusammen. Während fünf Tagen in der Woche hören Sie sich während zweimal 15 Minuten (entweder hintereinander oder über den Tag verteilt) die psychoakustisch modifizierte Musik an. Kinder können während dem Musikhören z.B. zeichnen oder spielen.

 

Das ABC-Moduldesign ist der Schlüssel zur Effektivität von TLP und ist nur in diesem Audiotraining verfügbar.

Die TLP-Alben sind in 15-Minuten-Stücke unterteilt, welche aus drei Phasen zu je 5 Minuten bestehen, die mit A, B oder C bezeichnet sind.

Phase A beginnt mit normaler Musik. Zunehmend werden psychoakustische Modifikationen zugeschaltet, die in der Phase B ihren Höhepunkt erreichen. Danach werden die Modifikationen kontinuierlich wieder zurückgenommen, bis am Ende von Phase C die Musik wieder ihren normalen Klang erreicht hat.

 

 

TLP ist mit oder ohne Naturgeräusche erhältlich.

Die Kombination von Musik mit Naturgeräuschen ist sehr natürlich und bietet einen zusätzlichen Trainingseffekt. Die Naturgeräusche fügen der Musik mehr räumliche Details bei, sodass die Raumwahrnehmung verstärkt trainiert wird.

Es trainiert auch die Fähigkeit Geräusche auszufiltern (auditorischer Figur-Hintergrund).

 

 

Für Personen aus dem autistischen Spektrum empfehlen wir das Bone-Conduction-System.

Das „Bone-Conduction“ Set hat einen eingebauten Vibrator im Kopfhörerbügel (Bone-Conductor), der die vom Verstärker empfangenen Impulse von der Musik in Vibrationen umsetzt. Die Musik wird dann über die Vibration im Schädelknochen gehört (wie bei der Stimmgabel). Bone-Conduction empfiehlt sich vor allem bei Personen mit sensorischer Integrationsproblematik, da Körper und Gehirn in den Prozess des Hörens/Horchens mitintegriert werden.

Hilfreiche Links

 

http://www.thelisteningprogram.com

http://www.advancedbrain.com

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Kosten

 

 

iListen TLP Level One Premium System komplett mit

  • 36 Std. Musik
  • iPod Nano
  • Sennheiser HD 515 Kopfhörer
  • TLP DVD

CHF 1040.-

 

 

Bone Conduction TLP Level One Premium System komplett mit

  • 36 Std. Musik
  • iPod Nano
  • Sennheiser eH 350 Kopfhörer mit eingebautem Vibrator
  • Verstärker
  • TLP DVD

CHF 1880.-

Zu beziehen bei:
Schoresch-Zentrum für klinisch angewandtes Neurofeedback, Birchstrasse 11, 8057 Zürich