HANDLE®

 

HANDLE®

  • ergotherapeutischer Ansatz zur Förderung der neurologischen Entwicklung
  • ausgewählte Bewegungsabläufe und spielerische Aktivitäten, die täglich nur ca. 15 Min. in Anspruch nehmen
  • ideale Kombinationstherapie zu Neurofeedback

bei

  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Aufmerksamkeitsproblemen
  • motorischen Defiziten
  • Wahrnehmungsschwierigkeiten

HANDLE ist eine ganzheitliche Abklärungsmethode (Screening), die die individuelle neurologische Entwicklung und die Lernfähigkeit eines Kindes aufzeigt und mit ergotherapeutischen Übungen auf sanfte Weise fördert und verbessert. Die Übungen werden zuhause gemacht. HANDLE ist eine ideale Ergänzung zur Neurofeedbacktherapie.

HANDLE = Holistic Approach to NeuroDevelopment and Learning Efficiency.

Detaillierte Informationen zu HANDLE (PDF-Dokument)

Informationen zu HANDLE® finden Sie auch auf der Website www.handle.org (in englischer Sprache).

blank - nicht löschen oder verschieben!

Was ist Handle?

Was ist HANDLE®?

  • ergotherapeutischer Ansatz zur Förderung der neurologischen Entwicklung
  • ausgewählte Bewegungsabläufe und spielerische Aktivitäten, die täglich nur ca. 15 Min. in Anspruch nehmen
  • ideale Kombinationstherapie zu Neurofeedback bei
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
    • Aufmerksamkeitsproblemen
    • motorischen Defiziten
    • Wahrnehmungsschwierigkeiten

HANDLE ist eine ganzheitliche Abklärungsmethode (Screening), die die individuelle neurologische Entwicklung und die Lernfähigkeit eines Kindes aufzeigt und mit ergotherapeutischen Übungen auf sanfte Weise fördert und verbessert. Die Übungen werden zuhause gemacht. HANDLE ist eine ideale Ergänzung zur Neurofeedbacktherapie.

HANDLE = Holistic Approach to NeuroDevelopment and Learning Efficiency.

Wie funktioniert Handle?

Wie funktioniert HANDLE?

Eine Grundregel der Neurowissenschaften besagt, dass Nervenzellen, die gemeinsam feuern, sich auch zusammenschalten  resp. verschalten.

Bei der Ausübung einer einmaligen Handlung (z.B. wenn Sie eine HANDLE Übung 1 x machen) bildet eine lose Ansammlung von Nervenzellen als Reaktion darauf ein Netzwerk.

Wiederholen Sie diese Übung jeden Tag, dann verschaltet sich das Netzwerk fest, ein Fertigkeit wird dadurch eingeübt und erlernt und ein Defizit kann gemildert werden.

Z.B. trainiert die HANDLE Übung „Crazy Straw (Kringelröhrli)“ die interhemisphärische Integration, die Kontrolle der Zunge und Lippen für die Artikulation, den Gesichtsmuskeltonus und die Ringmuskulatur (Darm- und Blasenkontrolle, Lichtempfindlichkeit).

Behandlungsablauf

Behandlungsablauf

Gezielte Beobachtungen während des ca. einstündigen Screenings geben mir Aufschluss über die Funktion und das Zusammenspiel der neurologischen  Funktionen bei Ihnen oder Ihrem Kind.

Beim Auswertungsgespräch erläutere ich meine Ergebnisse des Screenings und demonstriere das auf Ihre Situation abgestimmte HANDLE®- Programm. Dabei ist mir besonders wichtig, dass ich aufzeigen kann, welche Funktionen wir gemeinsam stärken wollen.

Das auf Sie oder Ihr Kind abgestimmte Set von ausgewählten Bewegungen und spielerischen Aktivitäten nehmen nicht mehr als ca. 15 Minuten pro Tag in Anspruch. Es ist sehr wichtig, sie möglichst jeden Tag zu machen und bald in die gewohnten Alltagsabläufe einzubauen.

Nach ca. 4 bis 5 Wochen ist es sinnvoll, das Aktivitäten-Programm „fein einzustellen“, d.h. zu überprüfen, ob alle Aktivitäten richtig ausgeführt werden und Sie oder Ihr Kind damit nicht unter- oder überfordert ist.

Erfahrungsgemäss können wir nach etwa acht bis zwölf Monaten bereits einen sichtbaren Erfolg feststellen.

Beispiele

 

 

Ladina, 7 Jahre, rollt einen Ball hin und her. Damit wird ihr Muskeltonus durch die voraussehbare Bewegung des rollenden Balls gestärkt und ihre Berührungs-Überempfindlichkeit abgebaut.

Links

www.handle.org (in englischer Sprache)

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.