Investieren Sie in die Zukunft! Erlernen Sie einen Beruf im Gesundheitswesen!

 

27.9.2024, Start ins Herbstsemester unseres Bio/Neurofeedback Diplomstudiums

 

Prof. Dr. Lutz Jäncke, Universität Zürich

Neurobiologische Grundlagen von Entwicklungsstörungen

Freitag 15. März 2024, 10-17:00

 

Anmeldung

Praxis für Bio/Neurofeedback

Bio- und Neurofeedback-Praxis

Burnout? Migräne? Konzentrationsstörungen? AD(H)S? Long Covid Symptome?

Bio- und Neurofeedback können helfen.

Bio- und Neurofeedback?

Bio- und Neurofeedback bauen auf der Tatsache auf, dass ein Verhalten, wenn es belohnt wird, in der Folge verstärkt auftritt. Dieses Prinzip funktioniert auch bei den Gehirnwellen. Angeschlossen an ein EEG, wird die Gehirnaktivität in einer Computeranimation sicht- und hörbar gemacht.

Mein Sohn hatte sehr Mühe, sich in der Schule zu konzentrieren und störte den Unterricht. Der Lehrer ging davon aus, dass er an einer ADS-/ADHS leiden könnte. Ich setzte alle Hebel in Bewegung, um meinen Sohn zu unterstützen. Der Zufall wollte es, dass ich an der Kinder und Lernen Messe in Zürich am Stand für Neurofeedback vorbei kam. Kurze Zeit danach hatte ich im November 2013 mein erstes Gespräch. Im Januar 2014 starteten  wir dann mit der Therapie. Schritt für Schritt kamen wir dem Erfolg näher: zur Freude aller, zeigte mein Sohn Veränderungen, welche sich sowohl in der Schule, als auch in seinen Freizeitaktivitäten deutlich positiv auswirkten. Er darf sich über bessere Noten, positiven Rückmeldungen der Lehrpersonen und Einladungen zu Kindergebutstagfeiern von Schulkameraden freuen und realisiert selber, dass ihm so vieles leichter fällt. Sein Selbstwertgefühl wurde dadurch stärker. Er geht wieder gerne in die Schule. Wir sind jetzt ein Jahr in dieser Therapie und ich muss mit viel Freude feststellen, dass ich ein zufriedenes und glückliches Kind zuhause habe. Ich hoffe dass es noch viele Eltern geben wird, deren Kinder dank Neurofeedback glücklicher werden.

Bericht einer Mutter